Niehaus Knüwer and friends entdeckt für Sie Themen, Trends und Tipps rund um
Marken, Menschen und Märkte in einer vernetzten Welt.
Im Dezember: unsere persönliche Geschenke-
liste für das Fest der Liebe
Eye Candy
nach obenNach oben
Kleine Kinder lieben Bilderbücher, große auch. Wer Kunst & Kult, Bowie & Ziggi Stardust, Stil & Stiletto oder Starts & Landungen verschenken möchte, wird hier fündig.

Kunst & Kult in der Wüste

Was 1986 mit dem Abbrennen eines 2,40 m hölzernen Mannes mit 20 Teilnehmern am Baker Beach in San Francisco begann, ist heute das surreale Kunstperformance-Happening schlechthin. Das „Netzwerk der Träumer und Macher“ zieht heute über 70.000 Menschen in die Black Rock Wüste von Nevada und macht aus der staubigen Salzwüste acht Tage lang einen Schmelztiegel der Kreativität. Autor und Fotograf NK Guy hat in diesem Buch die besten Kunstwerke aus 16 Jahren Burning Man zusammengestellt. 
 

David Bowies alter Ego

„There's a Starman waiting in the sky he'd like to come and meet us but he thinks he'd blow your Minds...“ welche Bilder gehen Ihnen durch den Kopf? David Bowie in seinen spektakulären Bühnenoutfits, die Lady Gaga fast blass wirken lassen. Mit dem Bildband „The Rise of David Bowie“ mit Arbeiten von Mick Rock, Bowies Lieblingsfotograf der Jahre 1972/73 begeben wir uns auf eine Zeitreise mit Ziggy Stardust und blicken auf die Bühne und hinter die Kulissen. Die Collector's Edition ist auf 1772 Exemplare limitiert und von David Bowie und Mick Rock signiert. Also etwas für echte Fans oder Sammler.

Die Leidenschaft auf roten Sohlen

Wir müssen nicht Imelda Marcos oder Carrie Bradshaw heißen, um unseren Schuhtick zu pflegen. Was uns Ladies richtig schwach werden lässt, sind Manolos. Bei dem Bildband Obsession und Leidenschaft ist der Name Programm. In der auf 1.000 Exemplare limitierten Auflage, der ersten umfassenden Blahnik-Monografie, werden bislang unveröffentlichte Bilder, Skizzen und Zeichnungen aus dem Privatarchiv und 250 Entwürfe der inzwischen legendären Designs neben persönlichen Erinnerungen gezeigt. Im Vorwort schreib Blahnik „Dieses Buch (…) zeigt die Früchte meiner Arbeit und die Ernte meines Lebens, das der Suche nach Schönheit gewidmet ist“. Fotografiert hat die Objekte der Begierde Michael Roberts, der dafür in Blahniks Archiv recherchierte und die Qual der Wahl aus über 20.000 Modellen hatte. Welch ein Traumjob!

Faszination Flughafen

Dass man Flughäfen auch erfolgreich planen, bauen und betreiben kann, hatten wir nach dem BER-Debakel schon fast vergessen: Der Bildband Fazination Flughafen. Die schönsten Airports und ihre Geschichten zeigt uns das anhand von 21 besonderen Flughäfen aus aller Welt – von Klassikern wie JFK, Berlin-Tegel oder Charles de Gaulle bis zu Geheimtipps wie The Rock in Wellington, dem Queen Tamar Airport in Georgien oder Utopien wie Norman Fosters Spaceport America in Mexiko.
Neben Fotos und Plänen der herausragenden Architektur gehen spannende Hintergrundgeschichten und Insiderwissen der Faszination Flughafen auf den Grund. Interessant sind auch die exklusiven Interviews u.a. mit einem meilensammelnden Surfer und Meinhard von Gerkan, der mit nur 30 Jahren den Architektur-Wettbewerb Berlin-Tegel gewann. Der neue Hauptstadtflughafen BER kommt übrigens auch vor: der Star-DJ Paul van Dyk erzählt im Interview von seinem Intro für die dortigen Lautsprecherdurchsagen. Fragt sich nur, wann wir sie zu hören bekommen?!
Nächstenliebe
nach obenNach oben
Seit dem Sommer versuchen wir, in Europa Flüchtlingen zu helfen. Hier finden Sie einige Möglichkeiten wie Sie konkret helfen können.

Blogger für Flüchtlinge

Blogger für Flüchtlinge wurde im August von Nico Lumma, Stevan Paul, Karla Paul und Paul Huizing gegründet. Sie senden eine klare Botschaft: „Wir sind ganz normale Menschen. Menschen, denen nicht egal ist, wie mit anderen Menschen umgegangen wird. Menschen, die helfen wollen. Wir wollen Augen öffnen. Niemand soll mehr wegschauen. Wir versuchen gemeinsam, die Flüchtlingshilfe zu unterstützen.“ unterstützt wird die Aktion von Bloggern, Vloggern oder Posdcastern und allen anderen, die die Spendenaktion in ihren Netzwerken verbreiten. Seit August sind so über 133.000 € gesammelt worden, die an Projekte in ganz Deutschland verteilt werden.
 

Herzlich willkommen

Weihnachten ist das Fest des Friedens, der Freude und der Nächstenliebe. Das Beisammensein findet dabei meist im Kreise der Familie und Freunde statt. Warum nicht aus gegebenem Anlass und im Rahmen der weihnachtlichen Nächstenliebe den Kreis erweitern und Flüchtlinge und Zuwanderer zu sich nach Hause zu einem Abendessen einladen.
Anfang 2015 haben sich ein paar junge Hamburger, die sich bereits ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren, zusammengeschlossen und das Projekt Welcome Dinner ins Leben gerufen. Inzwischen gibt es die Willkommens-Essen in verschiedenen Städten, wie Düsseldorf, Köln oder Stuttgart. Das Mitmachen ist für beide Seiten ganz einfach, denn das Zusammenbringen von Gast und Gastgeber, läuft über die Websites der Initiatoren der Projekte, auf der sich Gäste und Gastgeber eintragen können. Was aus diesem Welcome-Dinner-Begegnungen weiter wird, entscheiden am Ende Gast und Gastgeber. Guten Appetit!
وجبة شهية.

Zimmer frei

Wer kann sich vorstellen, sein Zuhause aufgeben zu müssen und auf unbestimmte Zeit in einer unpersönlichen Massenunterkunft zu leben? Wahrscheinlich kaum einer, der es nicht selbst erleben musste.
Doch warum können Flüchtlinge nicht in WGs untergebracht werden? Das haben sich auch die Initiatoren der Website Flüchtlinge Willkommen gefragt und ermöglichen jedem, der ein freies Zimmer anbieten möchte, unkompliziert Unterstützung. Denn aktiv zu helfen, ist oft gar nicht so einfach in der hiesigen Bürokratie. Umso großartiger ist es, das es Plattformen im Netz gibt, die das Helfen erleichtern.

(Fast) nichts ist unmöglich

Wenn es möglich ist, erfüllen Eltern ihren Kindern fast jeden Wunsch – besonders zu Weihnachten. Wenn sich die eigenen Kinder allerdings wünschen, dass ihre liebevoll gezeichneten Fantasiefiguren zum Leben erweckt und anfassbar werden sollen, scheint die Erfüllung dieses Wunsches erst einmal unmöglich.
Wenn es da nicht die Marke Cryoow! gäbe, die aus der Zeichnung Ihres Kindes eine einzigartige, ganz persönliche Cryoow!-Puppe kreiert. Genäht werden die Puppen in einer kleinen Schneiderei in Bali, wobei gleichermaßen großer Wert auf die Erfüllung hoher Qualitätsansprüche hinsichtlich der hergestellten Puppen gelegt wird als auch auf die Verbesserung der Lebensqualität derjenigen, die die Puppen herstellen. Mit dem Kauf einer Cryoow!-Puppe erfüllt man nicht nur seinen eigenen Kindern einen großen Wunsch, sondern fördert auch gleichzeitig faire Arbeitsbedingungen für die Näherinnen und unterstützt zudem hilfsbedürftige Kinder auf der indonesischen Insel, an die ebenfalls ein Teil des Kaufpreises geht.

Die App gegen den Hunger
der Welt

Weltweit gibt es über zwei Milliarden Smart-phone-Nutzer. Weltweit gibt es 100 Millionen hungernde Kinder. Was, wenn die Smartphonenutzer eine Möglichkeit hätten, ganz unkompliziert Kleinstspenden zu leisten? Zum Beispiel 40 Cent. Die Summe, die ausreicht, um ein hungerndes Kind für einen Tag zu ernähren. Eine Initiative des UN World Food Programme (WEP) hat genau diese Möglichkeit geschaffen. Mit einer App, die es ermöglicht, hungernden Kindern in Afrika zu helfen - und das mit nur einem Klick. In der App Share the meal kann der Nutzer ab 40 Cent Essen für einen Tag oder mit einer höheren Spende mehrere Essen spenden. Die  Verteilung vor Ort wird durch das Uno-Welternährungsprogramm gewährleistet. Geteilt auf facebook können die Spender sich auch noch gegenseitig motivieren. Die Anzahl der geteilten Mahlzeiten kann aktuell in der App verfolgt werden. Bei Redaktionsschluss waren es 3.007.394. Lassen wir die Anzahl gemeinsam wachsen.
Liebe geht durch den Magen
nach obenNach oben
Wir haben von Paaren gehört, die zusammenfanden, weil der Partner sich ins Herz der Herzensdame gekocht hat. Zum Nachahmen empfohlen.
 

Schön, schöner, Cake-Chic

Wer nicht gerade in London ist und sich bei Peggy Porschen die schönsten Kuchen, Cupcakes oder Plätzchen kaufen kann, der hat mit Cake-Chic die besten Voraussetzungen selbst zur Meisterbäckerin zu avancieren.

Köche privat

Liebe geht durch den Magen. Das ist bei Spitzenköchen nicht anders. Darum fragen sich viele Restaurantbesucher dann auch, wie es bei den Könnern am Herd wohl so in der heimischen Küche zugeht. Allen voran natürlich die Frage, was eine Spitzenköchin oder ein Spitzenkoch beim ersten Date kocht. Stephanie Bräuer, verheiratet mit Bobby Bräuer (kocht im EssZimmer, dem Restaurant der BMW Welt in München), hat in 25 sehr persönlichen Gesprächen Paare zur Situation in den privaten Küchen befragt. Herausgekommen ist das tolle Buch „Das erste Mahl“ mit Rezepten, Interviews und Bildern z.B. von Eckart Witzigmann, Tim Raue, Su Vössing, Stefan Marquard, Helmut Gote, Hans Jörg Bachmeier, Kolja Kleeberg und natürlich Bobby Bräuer.

Blick in den Kühlschrank

Einblick in die Kühlschränke 40 europäischer Starköche gewährt das Buch „Inside Chefs' Fridges, Europa“. Die Welt der Gourmettempel trifft zu Hause auf eine ganz andere Realität und darum ist es für Lebensmittelliebhaber auch so spannend, einen voyeuristischen Blick in fremde Kühlschränke zu werfen. Neben wunderbaren Fotos ins Kühlregal erfahren wir von Spitzenköchen wie Marco Pierre White (Dublin), Yotam Ottolenghi (London), Thierry Marx (Paris), Inaki Aizpitarte (Paris), Adeline Grattard (Paris) und Massimo Bottura (Modena) auch geheime Hausrezepte. Ein wahrer Schatz für Feinschmecker und jede Menge Inspiration für den nächsten Supermarktbesuch.

Sinnlich, supersinnlich, übersinnlich

Die Übersetzung vom türkischen Wort Yemek ist vernaschen. Was die drei Autorinnen und Istanbulfans Veronika Helvacioglu, Lisa Rienermann und Isabel Remzi besonders gern vernaschen, zeigen Sie in ihrem gleichnamigen Kochbuch. Sinnliche Rezepte vom Frühstück angefangen lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Afiyet olsun – guten Appetit!

Fleischloser (Lese-)Genuss

Das Kochbuch „Krautkopf – vegetarisch kochen und genießen“ ist das perfekte Geschenk für alle, die gern gesund und saisonal kochen. Die Berliner Blogger Susann Probst und Yannic Schon, Betreiber des gleichnamigen Blogs Krautkopf (sehr sehr lesenswert!) präsentieren in ihrem Buch 65 abwechslungsreiche Gerichte mit Einflüssen aus der ganzen Welt, poetische Fotos und eine zeitlose Ästhetik mit Liebe zum Detail. Mehr als die Hälfte der Rezepte sind vegan, laktose- und glutenfrei. Ganz bewusst verzichten die beiden auf raffinierten Zucker – im Buch zeigen sie dafür eine Menge raffinierter Alternativen für das natürliche Süßen, z.B. beim Lieblingserdbeerkuchen. Dabei ist ihnen wichtig, dass Kochen und Essen Spaß macht und Freude bereitet – also, verschenken Sie dieses Buch und machen Sie andere glücklich!
 

Die grüne Küche auf Reisen

Auf ihrem Blog „Green Kitchen Stories“ teilen der Schwede David Frenkiel und die Dänin Luise Vindahl seit einigen Jahren ihre Leidenschaft für vegetarische Gerichte. Jetzt haben sie für ihr zweites Kochbuch „Die grüne Küche auf Reisen“ ihre Lieblingsrezepte aus aller Welt neu inter-
pretiert – köstlich und inspirierend. In diesem Buch erzählen sie von ihren gemeinsamen Reisen mit ihrer kleinen Tochter Elsa und ihren kulinarischen Erlebnissen. Neben 70 spannenden, vegetarischen, auf ihre eigene Art interpretierten Rezepten findet man Bilder ihrer Reisen – Bilder von Straßenszenen, Landschaftsaufnahmen und natürlich Lebensmitteln und Gerichten. Dieses Kochbuch ist ideal für alle, die Fernweh und Lust auf eine unkomplizierte, leckere und gesunde Küche haben. Ein wunderbares Kochbuch, das die Wärme und Hitze, aber auch die Gerüche und Aromen der Welt in die eigene Küche bringt. Egal, ob diese in Stockholm, London oder Hamburg steht.
Ein Tipp der Redaktion: Beschenkte sollten unbedingt die knusprigen Auberginen mit Honig & Limette ausprobieren … superlecker!
 

Will it Waffle?

Das ist die kulinarische Frage, auf die das Buch Will It Waffle? mit untypischen Waffelrezepten die Antwort gibt: Yes, it will!
Waffling ist ein US-Trend und schwappt nun auch zu uns herüber. Dem Ausprobieren sind keine Grenzen gesetzt – ob Pizza, Ravioli oder Chocolate Cookies – in der entsprechenden Portion bzw. Größe lässt sich nahezu alles mit dem Waffeleisen zubereiten. Haben Sie ein Waffeleisen zu Hause? Dann nicht lange zögern. Einfach mal ausprobieren!
Freude rund ums Jahr
nach obenNach oben
Für unsere Leser, die nicht nur unter dem Tannenbaum für Freude sorgen, sondern auch im Jahr Glanzlichter setzten möchten gibt es hier einige von uns erprobte Abos.

Balkonabo

Kennen Sie auch diesen Geschenkstress? Alle Jahre wieder, spätestens im Oktober kommt die Frage eines geliebten Verwandten „Hast du dir schon überlegt, was du dir zu Weihnachten wünschst?“ „Äh. NEIN! Es ist doch erst Oktober und überhaupt, was soll ich mir wünschen, ich habe doch alles.“ Da sind Geschenke, die man sich nicht kaufen kann, geradezu genial. Wie das Balkonabo. Der oder die Beschenkte dürfen sich über einen jahreszeitlich schön bepflanzten Balkon freuen, der dazu noch in regelmäßigen Abständen gefegt oder geputzt wird.
 

Zeit zu feiern

Geschenkte Zeitschriftenabos verbreiten das ganze Jahr über Freude. Unser Tipp ist ein Abo des Magazins SALON. In den Heften finden sich die schönsten Themen über Gastlichkeit, Tischkultur und Lebensart. Wir sind sicher, dass Sie schon bald von dem Beschenkten an seinen Tisch eingeladen werden. Über die Tischdekorationen, die Getränke, das Menü und die anregenden Tischgespräche werden Sie staunen.
 

Yummie Yeah

Effilee, das Magazin für Essen und Leben gefällt uns besonders, weil es neben tollen Rezepten und interessanten Hintergrundberichten, Reportagen aus der ganzen Welt und Interviews rund um das Thema Essen, Trinken und Genießen bietet. Dass die Macher wissen, wo der Hase langläuft, zeigt der Titel der aktuellen Ausgabe „Alles was dick und glücklich macht!“. Ja, so is(s)t das.

Genuss-Geschenk für Gourmets

Seit einigen Jahren sind wir Fans des Hyatt Gourmet Clubs. Darum hier eine besondere Geschenkidee für einen Lieblingsmenschen, mit dem man gern Bett und Tisch teilt. Für den Beitrag von 249 Euro erhält man eine Mitgliedschaft im Hyatt Gourmet Club. Innerhalb eines Jahres kann man 12mal zu zweit in den Hyatt Hotels in Deutschland essen gehen, zahlt aber dabei jeweils nur für ein Essen. Dazu kommt ein Gutschein für eine Flasche Champagner, eine kostenfreie Übernachtung in einem Hyatt Hotel Ihrer Wahl, Ermäßigungen auf Kochkurse und exklusive Zimmerpreise in Hotels in Deutschland. Die GourmetCard kann auch übertragen werden. Vielleicht schenken Sie sich diese Karte auch einfach mal selber und laden zwölfmal im Jahr immer wieder einen anderen Menschen zum Essen ein. Das nennen wir ein nachhaltiges Weihnachtsgeschenk.

Chocoholic

Wer Luxus pur verschenken möchte, der auf der Zunge zergeht, wird mit dem Schokoladen-Abo von Aux Chocolats in Münster einen Volltreffer landen. Sechs mal im Jahr kommt eine Schachtel edelster Schokoladenspezialitäten der besten französischen Maîtres Chocolatiers in Haus.

Hello, jede Woche fresh

Wenn wir abends nach Hause kommen, haben wir Hunger. Und jetzt? Pizzataxi? Langweilig. Selber kochen? Da müsste ich vorher einkaufen. Essen gehen? Zu teuer. Hmmm. Wie wäre es jetzt mit einem Care-Paket-Abo der besonderen Art? Frische Zutaten in der richtigen Menge, Fleisch und Gemüse von bester Qualität, wenn möglich Bio und dazu eine perfekte Anleitung für ein leckeres Rezept. All das bekommen wir wöchentlich für die 3- oder 5-Tage-Verpflegung pünktlich und perfekt verpackt geliefert. Ganz einfach und super lecker!
Spieltrieb
nach obenNach oben
Es soll Menschen geben, die nie Bücher lesen. Auch Victoria Beckham soll nach eigener Aussage dazugehören. Für diese Spezies haben wir selbstverständlich auch tolle Geschenketipps.

Das Leben ist kurz

Mit den Losen „Mach das alles – das Leben ist kurz“ warten 50 Aufgaben zum Leben, Lachen und Verrücktsein auf die Beschenkten und krempeln deren Alltag um. Zum Beispiel mit Herausforderungen wie „Verbringe den ganzen Tag im Bett und mach einfach nichts“, „Lebe 14 Tage vegetarisch“ oder „Bleibe wach, bis die Wolken wieder lila sind“. Schenken Sie neue Erfahrungen und unvergessliche Momente an alle, die ein wenig Schwung im Leben lieben.

Ein kleiner Mord zum (Weihnachts-)Dinner gefällig?

Mit dem Gesellschaftspiel „Mörderische Dinnerparty“ verschenken Sie einen unvergesslichen Abend voller Intrigen, Spekulationen, Überraschungen – und natürlich einem Mord, den es aufzuklären gilt. Jedes Spiel der Reihe, wie zum Beispiel der „Totentanz auf der Titanic“ oder „Der Fluch der Grünen Dame“ dreht sich um eine andere spannende Kriminalgeschichte, die 6 – 8 Spieler während eines privaten Dinners erleben dürfen – denn jeder schlüpft währenddessen in eine vorgegebene Rolle. Wer der Mörder ist, erfahren alle erst zum Schluss – das garantiert allen einen absolut lustigen und spannenden Abend mit Freunden (vorausgesetzt, diese haben einen Hang zum Schauspielern).

Digital Native

Gar nicht so einfach, diese Memory Karten zu kombinieren. Denn die Bilder des Spiels „Analogue vs. Digital“ zeigen jeweils ein Bild aus der analogen und der digitalen Welt. Zum Beispiel eine gedruckte Zeitung und ein E-Magazin auf dem Tablet. Oder eine Brieftaube und das Twitter Logo. Oder eine Telefonzelle und ein iPhone. Beim Spielen wird deutlich, wie digitalisiert unser Leben bereits ist und wie rasend schnell sich die Welt verändert. Oder wann haben Sie zuletzt eine Telefonzelle benutzt? Das perfekte Geschenk von Großeltern für Enkel oder von Enkeln für Großeltern.

Streicheleinheiten

Es gehört schon etwas Fingerspitzengefühl dazu, seine Ziele zu erreichen. In dem Buch Streichel-Labyrinth entdecken Sie das Unsichtbare und arbeiten sich mit Ihrem Tastsinn vorsichtig durch die unterschiedlichen Labyrinthe. Vielleicht bekommen Sie danach ja sogar Lust auf das Erlernen der Brailleschrift.

Wir basteln uns eine Weihnachtskarte. Oder gleich 20!

Gute Medizin gegen den Bastelvirus in der Vorweihnachtszeit sind die Pop-up Weihnachtskarten der Papierkünstlerin Ellen Giggenbach. Die Seiten sind heraustrennbar, vorgestanzt und die Faltanleitungen kinderleicht. Geschenkanhänger und 200 Sticker machen den Spaß perfekt.
Sit & Relax
nach obenNach oben
Es ist grau und kalt, der Regen peitscht ans Fenster und der Wind pfeift ums Haus. Es ist das perfekte Wetter!!! Und zwar für alle jene, die diese Bücher geschenkt bekommen haben.

Ich bin etwas komplett Neues

Die Gestalterin Christiane Haas hat immer Skizzenbuch und Lieblingsstifte bei sich. Doch anstatt sich aktiv auf die Suche nach Dingen zu machen, die sie in ihr Buch „kritzeln“ kann, entschied sie sich für einen anderen Weg.
Nach dem Motto „passiv statt aktiv“ sucht nicht sie nach einem Ziel oder nach Dingen, sondern die Dinge sollen sie finden. Sie konzentriert sich auf die Gegenwart, hört Gespräche mit, beobachtet. In ihrem visuellen Tagebuch skizziert sie Momente und Nebensächlichkeiten, die ihr persönlich einzigartig erscheinen, in denen sich letztendlich dann doch viele wiedererkennen. Einfach schön!

Die Geschichte eines Weltreisenden

Wer kennt ihn nicht, Peter Scholl-Latour, eine Institution im Journalismus. Er hat uns mit seinen Reportagen und Büchern die Welt nicht nur näher gebracht, sondern auch erklärt. Niemals missionarisch, sondern immer mit offenem Blick und scharfen Verstand. Jetzt ist sein journalistisches Vermächtnis „Mein Leben“ erschienen, an dem er bis zu seinem Tod am 16. August 2015 arbeitete. Sein Rückblick auf 91 Jahre Leben – von seiner Zeit im Gestapogefängnis, seinen unzähligen Reisen und Begegnungen mit Menschen seiner Zeit – ist spannend, aufwühlend und auch traurig. Wer diese Welt, wie sie heute ist, besser verstehen möchte, dem sei Peter Scholl-Latours Buch ans Herz gelegt.

Sag es soft

Jetzt werden hier so viele tolle Bücher vorgestellt, aber für das perfekte Schmökererlebnis brauchen wir auch eine gemütliche Unterlage. Bei binedoros handgenähten Kissen finden wir nicht nur für die Adventszeit den passenden Spruch. Wem binedoro irgendwie bekannt vorkommt, dem geben wir einen kleinen Tipp: ihre wunderschönen Geschenkideen lässt sie nur am Wochenende sprechen, tagsüber kommen bei ihr unsere Kunden zu Wort ;-))

Das schönste Buch, das ich je gesehen habe

So urteilt der New Yorker über „S“ oder „Das Schiff des Theseus“, den neuesten Geniestreich von Filmemacher J.J. Abrams (StarTreck) und Doug Dorst. Dieses Buch ist mehr als nur ein Buch, es agiert auf verschiedenen Ebenen und wir als Leser kommen der Geschichte durch beigefügte Notizen, Karten, Notizzettel, Zeitungsausschnitte und beschriebene Servietten auf die Spur. Hoch lebe die Haptik, der Umgang mit schönen Papieren und die Spannung.

Die zehn wichtigsten Fragen des Lebens in aller Kürze beantwortet

Bücher, die das Leben erleichtern, die Mut machen oder Selbstbewusstsein vermitteln sollen gibt es schon in Massen in den Buchhandlungen. Die Sicht von Georg Eisenhauer in diesem Buch ist dennoch etwas Neues. Einfache Fragen, einfache Antworten als Geschichte verpackt. Und jedes Kapitel spiegelt den eigenen Alltag wieder. Hier wird man allerdings auch vor einige Fragen gestellt, die man sich nur selbst beantworten kann. Ein tiefsinniges Buch, gut für die Seele und vor allem ein Ausflug in sein Inneres. Machen Sie etwas daraus.

Life Hacks: 1.000 Tricks, die das Leben leichter machen

Das nützlichste Buch der Welt! Und damit auch der wohl nützlichste Buchtipp der Welt.
1.000 Lifehacks, bekannt aus dem Internet, ist nun endlich als Buch erhältlich. Alltägliche Dinge mit Bravour meistern, das ist das Ziel. Ob eine Flasche entkorkt werden muss, ein Wespenstich behandelt, man sich vor einem Gewitter retten muss oder einfach ein Bier in 2 Minuten kühlen möchte, dies alles ist erstaunlich einfach. Keith Bradford sammelte 1.000 der cleversten Tricks, die wirklich verblüffend sind. Eine originelle Geschenkidee für Jung und Alt.
Kindgerecht
nach obenNach oben
Die Laufbahn von Leseratten und Bücherwürmern fängt früh an, wenn sie Lesestoff haben, der begeistert. Die folgenden Bücher gehören auf jeden Fall dazu

Auf Entdeckungsreise in die Welt der Buchstaben

In dem fantasievollen Bilderbuch Die kleine Serifee nimmt die kleine Fee Kinder (ab 8 Jahren) mit in die Welt der Buchstaben.
Die kleine Serifee hat ihren Flügel verloren und macht sich auf dessen Suche, die sie durch vier grundlegend verschiedene Schriftart-Welten wie zum Beispiel den Garamondwald und die Futura-City führt. Gedreht, vergrößert und miteinander kombiniert werden aus Buchstaben und Zeichen liebevoll illustrierte Figuren und Objekte. Eine wunderschöne Idee, die bildhafte Qualität der Zeichen zu zeigen, unabhängig von ihrer Funktion als schlichter Informationsträger. Dieses Buch lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen.

Mach das alles

Verschenken Sie doch mal jede Menge Spaß und Abwechslung für Kids von 4–11 Jahren: mit einem Beutel voller Lose mit Aufgaben, die es in sich haben. Im Losbeutel „Mach das alles, Kinderedition“ stecken 50 Nummernlose mit spannenden Aufgaben wie „Schreibt allen Omas und Opas eine witzige Postkarte“, „Pflanzt zusammen einen Baum. Hegt und pflegt ihn!“ oder „Kreiert eure eigenen T-Shirts mit bunten Textilfarben“. So kommt bei den Kleinen (und ihren Eltern), weder an den Feiertagen, noch im neuen Jahr, sicher keine Langeweile auf.

So werden Kinderträume wahr

Im hübschen, feinen Online-Shop „The bird who told“ stolpert man über wunderbare Geschenke für kleine und große Schlafmützen. Die Phantasievolle Bettwäsche von SNURK, einem kleinen, unabhängigen Label aus Amsterdam, verwandelt jeden „Träumer“ in sein großes Vorbild: man wird im Schlaf zur Ballerina, zum Piraten, zur Flamencotänzerin, zum Astronauten, zum Feuerwehrmann, zum Reiter, zur Prinzessin oder zum Ritter. Die originellen Fotoprints der Niederländer Peggy van Neer und Erik van Loo werden in Portugal auf kuschelige Baumwolle gedruckt, um hier bei uns Kinderherzen einfach schöner träumen zu lassen.

HipHop-Pop-Elektro-Spaß.

Das Debutalbum Krümelmucke eines Hamburger Trios, ist der akustische Beweis dafür, dass Kindlichkeit und Coolness durchaus Hand in Hand gehen können. „Deine Freunde“ präsentieren auf ihrem Album 12 Stücke, die cool klingen, ohne aufgesetzt zu wirken; mit Texten, die lustig sind, ohne albern zu sein und mit Inhalten, die eine ernsthafte Auseinandersetzung mit kindlichen und jugendlichen Problemen nicht ausschließen. Eine Musik die Klein und Groß Spaß macht und nicht zum Überhören neigt. Krümelmucke 2 verzaubert mit Fantasievollen Liedern, die kleine und große Zuhörerschaft über einen oft schlecht gelaunten Wal, eine Giraffe mit Halsschmerzen, in Toaster wohnenden Drachen, einer Zahnbürste, die auf Reisen geht und vielem mehr, was die Herzen berührt. Die leider bereits verstorbene Musikkabarettistin Christiane Weber singt voll natürlichem Charme und mit einem wahnwitzigen Ideenreichtum, der zum Lachen und Mitsingen sowie zum Nachdenken anregt.
Travel in Style
nach obenNach oben
Reisen ist eine unserer Lieblingsbeschäftigungen. Damit sind wir nicht allein, dann wir Deutschen gelten noch immer als reiselustigste Nation. Mit folgenden Tipps können Sie Ihren Reisen ein Styleupgrade verpassen.

Stylish in Zürich

Neben dem legendären, doch etwas in die Jahre gekommenen Baur au Lac, ist die Hotellandschaft in Zürich zwar luxushaft teuer, aber nicht sonderlich schön. Das soll das am 1. Dezember wiedereröffnete Atlantis Hotel am Uetliberg ändern. Das Design von Creative Director Inge Moore huldigt den 1960er Jahren, in denen das Gebäude errichtet wurde.

Life is a journey

Wenn Globetrotter ein Taschenlabel gründen, kommt Spannenderes dabei heraus, als einfach nur Taschen. Horizn Studios Berlin wollen Reisen einfacher und besser machen. Darum erwirbt man mit einer Reise- oder Handtasche auch einen Smart Service, der sich wie ein persönlicher Assistent um alles kümmert, was unterwegs wichtig aber lästig ist. Mithilfe eines Smart Chargers, einem portablen Ladegerät, das mit fast allen Mobilgeräten verbunden werden kann, werden auf Reisen Hoteltipps gegeben, Flüge umgebucht und auch verloren gegangene Koffer gesucht. Verschenken Sie zu Weihnachten also nicht nur eine wunderschöne Tasche, sondern auch ein Stück mehr Freiheit und Sicherheit unterwegs.

Ich bin dann kurz mal weg

Alle, die unter Fernweh leiden und überall alles sehen wollen, werden mit dem unübertrefflichen Reisetrio 36 hours überglücklich sein. Es bietet das Allerbeste der „36 Hours“-Kurztrips aus aller Welt mit insgesamt 365 Reisezielen. Eine Keycard ermöglicht Zugriff auf die digitale Ausgabe jedes Ziels. So schön gestaltet und liebevoll illustriert macht es Lust aufs Reisen und lässt uns ganz schnell die Koffer packen.

Inside the City

Was gibt es Besseres, als sich bei einem Städtetrip wie ein Einheimischer bewegen zu können? The Monocle Travel Guide Series, herausgegeben 2015 vom Londoner Design-Magazin Monocle, zeigt die besten Insider-Adressen für einen Städtetrip abseits der Touri-Wege. Bisher erschienen sind New York, London, Hong Kong, Tokio, Madrid, Bangkok, Istanbul und Miami. Für alle, die richtig in Städte eintauchen wollen, egal wie kurz ihr Besuch ist.

 
Zeitzeichen
nach obenNach oben
Ein neuer noch ungefüllter Kalender. Herrlich. Das ganze Jahr liegt noch vor uns und kann nach Herzenslust verplant werden. Wie Sie Ihre Zeit schön und sinnvoll mit den Planungen verbringen, zeigen wir hier.

Ein Hoch auf den Alltag

Wir lieben den Notizkalender von Birte Spreuer und Daniela Spinelli. „Was wir lieben: in 366 Tagen“ zeigt uns jeden Tag aufs Neue, warum das Leben schön ist. Verpackt in einer farbigen Sammelbox kommt der Optimistenkalender daher: jeden Tag mit einer neuen kleinen Liebeserklärung an das Leben und mit viel Platz für eigene Notizen. Was wir 2016 z.B. lieben? „Post bekommen, egal was“, „Weißraum“ und „Leute, die miteinander funktionieren“. Ein Kalender für alle, die die kleinen Dinge im Leben zu schätzen wissen und sich über ein wenig Poesie im Alltag umso mehr freuen

1 Second Everyday

Vielleicht ein schönes Geschenk für sich selbst für 2016, auf jeden Fall ein Projekt, das man mal ausprobieren kann: Mit der App 1 Second Everyday an jedem Tag des nächsten Jahres eine Sekunde Video aufnehmen (ist länger, als man denkt!). Die App schneidet die Kurzvideos schließlich zu einem Video zusammen, heraus kommt ein digitales Diary in bewegten Bildern!

Zeitplanung, ganz persönlich

In einer robusten Lederhülle (DIN A5) dieser schönen Agenda finden fünf auswechselbare Einzelhefte Platz, die mit Gummis eingebunden werden. In zwei Halbjahres-Heften ist eine Woche je Doppelseite: links das Kalendarium, rechts eine Notizseite für extra Platz für Notizen, to-do-Listen, Einkaufslisten, Tagebucheinträge, Skizzen oder Zeichnungen. Die 64 Notizseiten sind herrlich abwechslungsreich: auf jeder Doppelseite ein neues Muster - verschieden kariert und liniert, gepunktet, gerastert, auf Notenlinien, auf Millimeterpapier, in Schönschreiblinien ... wer mehr braucht, kann karierte oder blanko Notizhefte einzeln dazu bestellen. Viel Platz für ein ganz individuelles Jahr 2016.

Schenken Sie Zeit

Dieses immerwährende Kalenderbuch ist das richtige Geschenk für gestresste Menschen, die von einem entschleunigten Leben träumen. Das Zeitsparbuch ist prall gefüllt mit Texten, Zitaten und Anregungen, wie ein Leben ohne Zeitdruck machbar ist. Ein wöchentliches Stressbarometer darf natürlich auch nicht fehlen. Gestaltet hat das Buch die Saarländer Agentur Maksimovic und Partner. Prof. Maksimovic, mit dem wir glücklicherweise einige Jahre Agenturalltag teilen durften, lehrt heute nicht nur Design, sondern sicher auch die Kunst der Gelassenheit an der Hochschule der bildenden Künste in Saarbrücken.
 

Praktisch denken, Kalender schenken

Was machen Sie eigentlich mit alten Kalenderblättern? Wahrscheinlich wegschmeißen. Das dürfte sich mit dem Pattern Poster wrapping Kalender jetzt ändern. Die großformatigen fröhlichen Motive begleiten einen nicht nur durch das nächste Jahr sondern verbreiten als Geschenkpapier auch darüber hinaus Freude. Die verkleinerten Motive auf der Rückseite des Kalenders sind perforiert und können als Lesezeichen der Geschenkanhänger benutzt werden. Da hat mal jemand mitgedacht!
 
Für Euch, für uns, für alle!
nach obenNach oben
Wir haben uns schon vor Weihnachten ein Geschenk gemacht. Und unseren Kunden auch. Mit zwei neuen Mitarbeiterinnen die uns unterstützen und Sie mit ihrer Arbeit begeistern werden. Herzlich willkommen!

Jacqueline Cieluch

Jacqueline Cieluch ist seit November Account Managerin bei Niehaus Knüwer and friends. Sie war zuvor bei Gramm, wo sie als Account Executive zuletzt die Dohle Handelsgruppe betreut hat. Handelserfahrung hat sie davor auch schon auf dem REWE Etat gewonnen. Außerdem hat Jacqueline viel Erfahrung im B2B-Bereich z.B. durch ihre Arbeit für Remondis oder Wilo. Wir freuen uns nicht nur über eine kompetente neue Mitarbeiterin, sondern auch über eine neu geschaffene Position bei uns: den „Chief Officer of Happiness“, auch Spikey genannt, bringt Jacqueline manchmal in Form ihres Jack Russel Terrriers mit in die Agentur. Happy wird Jacqueline in ihrer Freizeit beim Klavierspielen oder beim lateinamerikanischen Tanzen.
 

Anja Hiepen

Von der links- auf die rechtsrheinische Seite ist die Diplom-Grafikdesignerin Anja Hiepen am 1.12. als Senior Art Director zu uns gewechselt. Am Oberkasseler Rheinufer war sie bei Isobar und zuvor bei Mc Garry Bowen zehn Jahre lang für Etats aus der Food-, Haarpflege- und Beautybranche wie Kamps, Goldwell oder Shiseido verantwortlich. Unser Team bereichert sie mit tollen Konzeptionen und Kreativideen aber auch als Läuferin bei unserer Marathonstaffel. Wenn sie sich nicht ihrem Berufshobby Werbung widmet, beschäftigt Anja sich gern der Falknerei und lässt Seeadler oder Bussharde in die Lüfte steigen.
 
© 2015 Niehaus Knüwer and friends GmbH Werbeagentur

www.niehausknuewer.de


Das Verwenden von Ausschnitten, Bildern oder Texten ist ohne ausdrückliche Genehmigung der Niehaus Knüwer and friends GmbH verboten. Alle hier verwendeten Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. Irrtümer sind vorbehalten. Niehaus Knüwer and friends übernimmt keine Gewähr. Niehaus Knüwer and friends übernimmt keinerlei Haftung für Folgeschäden, die durch die die Nutzung dieses Newsletters entstehen. Es gelten die Bestimmungen und rechtlichen Hinweise in unserem Impressum.

Die aktuelle Gesetzeslage (§ 107 Abs. 2 TKG) setzt voraus, dass Sie unsere Informationen per E-Mail wünschen. Sollten Sie von uns keine weiteren Informationen per E-Mail erhalten wollen, klicken Sie hier oder senden Sie uns eine E-Mail mit dem Wort NEIN im Betreff.




Newsletter kostenlos versenden